Kampfkunstschule Lorenz

K1 Kickboxing


 

Der WKU Panda Kurs für Kinder von 3 bis 5 Jahren

Liebe Eltern,

bei dem WKU-Panda han­delt es sich um ein spezielles Kampf­sport-Pro­gramm für Vor­schul­kinder. Das Pro­gramm bringt den Kin­dern nicht nur den Kampf­sport näher, son­dern för­dert auch spie­lerisch das Verant­wortungs­bewusst­sein. Wich­tig ist das vor allem des­halb, weil in der heu­tigen Zeit bei vie­len Kindern soge­nannte Zivi­lisa­tions­krank­heiten auf­treten. Diese äußern sich oft durch Dick­leibig­keit, Koor­dina­tions­probleme, Aller­gien, Hyper­akti­vität, Konzen­trations­mangel, feh­lendes Sozial­verhal­ten und erhöh­tes Aggres­sions­potential.

Das WKU Panda Pro­gramm dauert 2 Jahre und ver­mit­telt den Klei­nen sport­liche Fähig­keiten und Leit­linien mit erziehe­rischem Effekt. Ein wich­tiger Fak­tor zum Errei­chen dieses Ziels ist der Spaß. Mit die­sem set­zen wir spiele­risch die Trainings­ziele um. Bei den Kin­dern för­dern wir mit dem Pro­gramm einen gesun­den Geist, einen gesun­den Kör­per und sozia­les Ver­hal­ten.

Zum Mes­sen der er­reich­ten Trai­nings­ziele gibt es ein Test­ver­fahren. Die Schü­ler legen alle 6 Wo­chen eine klei­ne Prü­fung ab. Auf diese Wei­se er­hält der Trainer eine Kon­trol­le über die Fort­schrit­te. Die Kin­der wer­den zusätz­lich moti­viert, weil sie diese Prü­fung immer schaf­fen. Die­se Erfolgs­erleb­nisse prä­gen die Kin­der posi­tiv. Erfolg­reiche Kin­der ler­nen wesent­lich lie­ber. Zudem berei­tet die An­for­derung einer Prü­fung schon im Al­ter von 3-5 Jahren spie­le­risch auf die spä­teren Heraus­forde­rungen des Le­bens vor.

Pandagruppe in der Kampfkunstschule Lorenz
 
Pandagruppe in der Kampfkunstschule Lorenz
∧  Seitenanfang  ∧

Entstehung und Technik

K1 / Kickboxing ist ein junger Kampf­sport­stil, wel­cher auf die 1970er Jah­re zurück­geht. Es kom­bi­niert Ele­mente aus Kara­te, Tae­kwon­do, Boxen Thai­boxen und Kung Fu. Kick­boxen ist eine mo­der­ne Sport­art, die den Geg­ner mit Faust- und Fuß­techni­ken schnell und wir­kungs­voll schla­gen kann.

Kick­boxen stärkt die Kondi­tion, er­höht die Kraft, und die Beweg­lich­keit. Die Sport­art erfor­dert tak­tische Intelli­genz und einen star­ken Wil­len. Durch regel­mäßige Teil­nahme am Trai­ning er­langt man ho­hes tech­nisches Kön­nen.

Beim Kick­boxing wird ver­sucht, mit Schlä­gen und Trit­ten beim Geg­ner nach dem Bewer­tungs­system Punkte zu erzie­len oder den Geg­ner zur Auf­gabe zu zwin­gen. Die unter­schied­lichen Ver­bände haben bezüg­lich der erlaub­ten Treffer­flächen unter­schied­liche Regel­werke. Grund­sätz­lich ver­boten sind Tief­schläge, Würfe, Schläge auf Rücken, Nacken und Hinter­kopf. Ebenso darf ein zu Boden gegan­gener Gegner nicht geschla­gen werden. Um sich und den Geg­ner vor Ver­letzun­gen zu schü­tzen wird mehr oder weniger Schutz­ausrüs­tung getra­gen, mindes­tens jedoch Box­hand­schuhe.

Das Training

Kickboxing-Training ist stark konditions­fördernd auf­ge­baut. Die Sport­ler sind stän­dig in Bewegung. Geübt werden sowohl Bewegungs­abläufe und Kombi­natio­nen als auch die Tech­nik von Fuß- und Faust­schlägen, die rich­tige Bein­arbeit. Beweg­lich­keit und Ge­schwin­dig­keit wer­den genauso verbes­sert wie Reaktion und blitz­schneller Ein­schätzung der sich ste­tig ändern­den Situa­tion.

Dabei trai­niert man sowohl allein, mit Box­sack, als auch mit Part­nern. Da das Trai­ning hart ist und gleich­zeitig sehr for­dernd, wird die phy­sische und psy­chi­sche Stabi­lität erhöht. Das Trai­ning ist nicht geschlechter-getrennt. Spar­ring ist ein fes­ter Bestand­teil des Trai­nings.

K1 Kickboxing
 
K1 Kickboxing
∧  Seitenanfang  ∧

Kickboxing Video auf youtube.com ansehen

∧  Seitenanfang  ∧

Die Wettkämpfe

Je nach ausrich­tendem Ver­band sind die Regeln leicht unter­schied­lich. Es gibt fol­gende Wett­kampf­arten:

Training in der Kampfkunstschule Lorenz
 
Training in der Kampfkunstschule Lorenz
∧  Seitenanfang  ∧

Prüfungen und Graduierungen

Kickboxing / K1 hat das für Budosportarten übliche Gürtelsystem. Bei den Erwachsenen reihen sich folgende Gürtelfarben auf:

Das komplette Prüfungsprogramm erhalten Sie mit dem nebenstehenden PDF.

Die Prüfungsordnung als PDF

Die Prüfungsordnung als PDF
∧  Seitenanfang  ∧